Die soziale Dimension

Soziale Gerechtigkeit, Überwindung des Armutsgefälles und Inklusion sind die zur Zeit größten Herausforderungen für die Politik und Gesellschaft.

Sozial- und erlebnispädagogische Ansätze zur Förderung von Team- und Sozialkompetenz in Kindergarten, Schule, Familie, der Arbeitswelt und auch im Rahmen der außerschulischen Bildung und Jugendhilfe liefern einen wesentlichen Beitrag für ein gewaltfreies Zusammenleben in unserer Gesellschaft.

VNB_Icons_02_sozial

Aber wie steht es mit der Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung für Mitmenschen, die am Rande der Gesellschaft stehen? Es zeichnet sich zudem ein starker Trend der Vereinzelung ab. Die auch daraus resultierende Sucht nach überhöhter Abgrenzung über den Konsum führt zwangsläufig zur Vereinsamung und Entfremdung. Der Blick für die Gemeinschaft und den Verbrauch unserer lebensnotwendigen Ressourcen geht verloren.

Es braucht daher zwangsläufig einen Ansatz, welcher den Blick wieder mehr auf Werte und Verantwortung für den Mitmenschen und die Natur richtet. Auch dies gelingt nur über die Förderung von vernetztem Denken, damit ein ganzheitliches Bewusstsein für die Zusammenhänge der Systeme über das Handeln erlernt werden kann.

Die Ökologische Dimension

Die Ökonomische Dimension

i

Hartmut Kern

Bereich Bildung

Organisationsentwicklung
Supervision und Coaching (M.A.)
Dipl. Soz. Päd. (FH)

Systemischer Coach
Umweltpädagoge (Zertifikat)
Lehrbeauftragter FH Bielefeld
Aktivierender Lernberater
Suggestopädie
DGQ Auditor

Mitglied in der Region Supervision und Coaching OWL

DGSv-Mitglied
i

Dirk Eickmeyer

Gesundheitswirtschaft

Organisationsentwicklung
Supervision und Coaching (M.A.)
Dipl. Pflegewirt (FH)

Exam. Krankenpfleger
Pflegeberater (Zertifikat)
Langjährige Führungskraft
im Gesundheits– und
Sozialbereich

DGSv-Mitglied